Hier findest Du meine Lieblingskochrezepte,
teils aus dem Familienrezeptbuch,
teils selbst ausprobiert oder gesammelt.

                 

   
Rezept des Tages  von Chefkoch.de
 

Gemuesebratlinge Blumenkohlgemüse Bohneneintopf Bolognese-Schnitzel Brokkoli-Käse-Suppe Cornflakes-Pfannkuchen mit Lauch Eier in Senfsoße Erbsensuppe Flaschensuppe Fischfilet mit Tomatengemüse in Sojamilch Gefüllte Zucchini Gemüse-Eintopf Holundersaft Kalebassen-Schiffchen Kartoffel-Kürbis-Puffer und Bratlinge Kohlrabigemüse Lauchgemüse Markklößchensuppe Maronencremesuppe  Nudelauflauf mit Spinat und Gorgonzola Puten-Ragout Rotkohlgemüse Sahne-Nudeln mit Lachs Semmelknödel Thunfischaufstrich Thüringer Klöße Weißkraut Würzig überbackene Koteletts Zwiebelkuchen


 
Kalebassen-Schiffchen          Bitte klicken!!!

1 Flaschenkürbis (Kalebasse) alternativ eine große Zucchini
2 Tomaten
1 Camembert
Meerettich aus dem Glas
Salz, Pfeffer, Muskat

Kalebasse großzügig schälen, 4 Schiffchen und 3 Medaillons basteln.
In eine Pfanne mit heißem Salzwasser tun und 3-4 min aufköcheln, von allen Seiten blanchieren.
Den Rest der Kalebasse raspeln.
Tomaten brühen und häuten, in Würfel schneiden.

Tomaten und Kalebassenraspeln abtropfen lassen und würzen.                      
Vom Camembert 4 schmale Streifen abschneiden, den Rest in 3 EL Meerrettich zerdrücken.
Gemüse in die Masse drücken und verrühren. Abschmecken. Gerne etwas mehr Pfeffer dran!
Schiffchen und Medaillons mit der Masse füllen.

Mit den 4 Käsestreifen belegen
In eine Auflaufform oder auf Backpapier tun
30 min auf 180 Grad backen.


 

 

 

30 min 180 Grad

 

Maronencremesuppe  (Rezept von Astrid P. aus Schifferstadt)

400 – 500 g Maronen (vakuumverpackt)
200 g Lauch (1 Stange)
200 g Karotten (2 Stück)
Etwas Butter
Puderzucker
125 ml Weißwein
800-900ml Gemüsebrühe
Etwas Salz und Muskatnuss
Creme fraiche

Zubereitung:

Butter im Topf zerlassen, Maronen dazugeben mit Puderzucker bestäuben und leicht karamellisieren. Gemüse dazugeben und kurz mit andünsten. Gemüse und Maronen mit Wein und Brühe ablöschen und etwa 40 Minuten bei schwacher Hitze mit Deckel kochen.
Creme fraiche bis auf einen EL unterrühren und fein pürieren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Mit einem Klecks Creme fraiche servieren.


 
Gemüsebratlinge mit Soja und Kleie

Blumenkohl: 4 Röschen blanchieren, zerkleinern,
Maismehl, Dinkelkleie, Sojamilch, 2 Eier, Sojagranulat, Salz, Pfeffer, etwas Muskat, - alles verrühren (Menge je nach Gefühl auswählen), bis ein glatter Teig entsteht.
In reichlich Rapsöl kleine Teighäufchen anbraten, mehrmals wenden. Foto
 

 

Überbackenes Fischfilet mit Tomaten und Soja

2 gefrorene Fischfilets (z.B. Tilapia, Rotbarsch)
4 Tomaten
1 große Zwiebel
1/4 l Sojamilch
2 EL Meerrettich
Pfeffer, Salz, Paprikagewürz

Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und 3 Min stehenlassen, dann häuten und in Würfelchen schneiden. Zwiebeln hacken in Öl anbraten. Sobald die Zwiebeln leicht braun sind, Tomaten mit dazugeben und 5 min dünsten. Mit Sojamilch und Meerrettich auffüllen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, kurz aufkochen. Die Fischfilets gefroren in eine Auflaufform legen, das Gemüse darübergießen, und im Backofen etwa 30 min bei 180 Grad backen. (Geht auch mit Streukäse)
Dazu schmeckt Reis
 

 

Semmelknödel       (Rezept von Mathilde P. aus Dornstetten)

10 Brötchen vom Vortag
1/4 Liter lauwarme Milch
1 Eßlöffel Butter
1 Zwiebel gehackt
gehackte Petersilie
4 Eier
Salz
evtl. Muskat

Brötchen in Scheiben schneiden
mit der Milch übergießen
Zwiebeln und Petersilie in Butter andünsten
mit den Eiern zu den Brötchen geben
würzen, gut durchmischen

10 Knödel formen
in reichlich Salzwasser 20 Minuten garziehen lassen


 
Thüringer Klöße
Toastscheiben in Würfel schneiden, in Butter anrösten, abkühlen lassen

5-6  Kartoffeln pro Person bereithalten

Zwei Drittel der Kartoffeln mittelfein reiben, in einen traditionellen Pressack tun, in eine Kartoffelpresse stecken und fest zudrehen. 15 min stehenlassen, damit das Wasser abtropft. Alternativ den Kartoffelschab in ein sehr feines Sieb oder Geschirrtuch tun und fest auspressen. Den trockenen Schab in eine große Schüssel tun und mit Salz je nach Gefühl bestreuen.

Ein Drittel Kartoffeln weich kochen, das Wasser bis auf die Hälfte abgießen. Daraus mit einem Stampfer einen Kartoffelbrei herstellen und zum restlichen Schab in die große Schüssel tun. Alles sehr gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht!
Währenddessen einen sehr großen Kochtopf halbvoll mit Salzwasser erhitzen.

Eine kleine Handvoll Teig nehmen und 2 Toastwürfel in die Mitte stecken.  Den Kloß zu einer Kugel formen und in das kochende Wasser geben.  Ca. 10-15 min ziehenlassen bis sie hochkommen. Sofort mit einer Siebkelle aus dem Wasser holen.

Dazu schmecken:
Original Thüringer Kaninchenbraten
Rinderrouladen
Geflügelbraten

 

Kartoffel-Kürbis-Puffer oder Bratlinge

Kürbisfleisch in Stücke schneiden und reiben, Kartoffeln reiben
währenddessen von 250ml Milch und Weichweizengries einen ungezuckerten, zähen Griesbrei kochen

Saft vom Kartoffelschab etwas abgießen. Mit Salz, Pfeffer würzen, 1 - 2 Eier, je nach Gefühl, hinzufügen

Alles vermengen und in der beschichteten Pfanne mit reichlich Öl und Fett ausbraten

Bratlinge:
Kürbis in Scheiben schneiden (etwa 8 mm) - in mit Salz und Pfeffer gewürzten Ei und Semmelmehl panieren und braten. Foto

 

Holundersaft:

Holunderbeeren mit einer Gabel von den Zweigen entfernen, in einer Schüssel mit kalten Wasser gut waschen.

in großen Topf aufkochen und bei geringer Hitze ca. 30 min weiterköcheln, ständig rühren und stampfen, damit die Beeren zerdrückt werden.

Absieben und Saft auffangen, über Nacht oder mehrere Stunden stehenlassen (Die Beeren kann man auch in ein großes Tuch tun und ausdrücken)
Den Saft erneut kurz aufkochen, Vanillestange dazugeben und reichlich zuckern, es geht auch Vanillezucker oder feiner Kandiszucker. Die Süße bitte abschmecken.

Den Saft in Schraubgläser und -Flaschen abfüllen, Deckel sehr fest zudrehen. Die Gläser in einen großen Topf stellen (Lappen unter die Gläser legen), den Topf mit Wasser auffüllen, bis die Gläser mindestens zur Hälfte im Wasser stehen.

Deckel drauf und kochenlassen, auf geringer Hitze 10 min weiterköcheln, und den E-Herd ausschalten, auf der Platte abkühlen lassen.

 

Sahne-Nudeln mit Lachs

300 g Nudeln bißfest abkochen.
Inzwischen Butter in einer hohen Pfanne erhitzen, etwas Mehl  hineinrühren.
1 - 2 Päckchen Sahne (200-400 ml)  und 1 Brühwürfel oder etwas Suppenpulver hinzugeben und aufkochen lassen.
Mit Streukräutern oder gehackter Petersilie verfeinern und mit Pfeffer und Muskat  abschmecken.

Lachs tiefgefroren  oder Räucherlachs in Stücke schneiden und in Butter in einer Pfanne kurz dünsten. Zu den Sahnenudeln servieren.

 

2 Personen


Bohneneintopf

Rindfleisch kleinschneiden und mit Zwiebeln kurz anbraten. Mit etwas Wasser abdecken, 10 min köcheln.
Kartoffeln und Möhren würfeln , Bohnen schneiden und alles dazugeben. Mit Wasser auffüllen und entsprechend Brühwürfel hinzugeben. Mit Salz und Suppengrün würzen und verfeinern.  Bohnen und Fleisch benötigen ca. 1-1 1/2 Stunden Kochzeit.

 

Brokkoli-Käse-Suppe (auch mit Blumenkohl möglich)

3/4 l Fleischbrühe kochen und 1/4 l Milch oder Sahne dazugießen. 3 Sahne-Käse je 150 g darin schmelzen und mit Salz, Pfeffer und Muskat etwas nachwürzen. 400-600 g Brokkoli (frisch oder eingefroren) schneiden und in die Suppe tun. Ca. 3/4 Stunde auf kleiner Stufe kochen lassen, öfters umrühren. Die Suppe ist gut, wenn der Brokkoli fast verkocht ist. Abschmecken und evtl. mit Mondamin andicken.

 

Eier in würziger Senfsoße für 4 Personen

8 Eier, 30 g Butter, 30 g Mehl, 1/4 l Milch, 1/4 l gemüsebrühe
1 Dose Mais, 150 g Mett- oder Cervelatwurst,
je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch, Senf, Pfeffer, Muskat, Salz
Eier hart kochen und abschrecken. inzwischen Fett in einem Topf erhitzen , Mehl darin andünsten , Milch und Brühe dazugießen und etwa 10 min bei schwacher Hitze köcheln lassen. Mais abtropfen lassen , Wurst klein schneiden , Kräuter hacken und alles in die Soße einrühren. Mit Gewürzen abschmecken. Eier schälen und halbieren. Kurz in der Soße erhitzen.

 

Gemüseeintopf

mit Zwiebeln, Möhren, Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Kohlrabi, Lauch, Kartoffeln, Spargel(Dose), Erbsen, Petersilie Grüne Bohnen, Weißkohl usw.

Gehackte Zwiebeln kurz im Topf andünsten. mit Wasser auffüllen und Brühwürfel dazutun. Möhren und Kohlrabi kleinschneiden und mit Rosenkohl dazugeben. 15 min kochen. Mit 1/2 lWasser auffüllen und Brühwürfel,geschnittene Bohnen ,Kartoffeln , Blumenkohl , Brokkoli, Lauch und Weißkohl dazugeben. 1/2 Stunde kochen. Gestückelten Spargel , Erbsen, Sellerieblätter und Suppengrün dazugeben und noch 1/4 Stunde kochen . Falls notwendig, noch einmal mit Wasser und Brühwürfel auffüllen und salzen. Zum Schluß kann die Suppe je nach Belieben mit Bohnenkraut
gewürzt werden oder mit einem Ei verfeinert werden.  Das Suppengewürz kann von Anfang an zusätzlich mitgekocht werden.
 

Markklößchensuppe

Brötchen einweichen, Petersilie,1 Ei , Muskat, Salz und zerlaufene Margarine mit den ausgedrückten Brötchen verkneten. Evtl. Semmelmehl dazumischen oder die geformten Klößchen darin panieren.

In heiße Brühe legen bis sie hochkommen

 

Dicke Markklößchensuppe mit Grünkernmehl

1 1/2 bis 2 l Salzwasser kochen und Rindfleisch hineintun.
1 Stunde kochen.
Suppengrün, Karotten, Lauch dazutun und 10 min kochen.
7 Eßlöffel Knorr-Grünkernmehl (auf 1 l Suppe) in etwas
herausgenommene Suppe einrühren und wieder dazuleeren.
20 min köcheln.
Markklößchen dazugeben und heiß machen.

 

Bolognese-Schnitzel

3 Putenschnitzel, 1 Ei, 150 g Hackfleisch
1 Glas Champignons, 1 Becher Sahne,
1 Päckchen Fix für Bolognesesauce, 3 Scheiben Käse

Schnitzel würzen und in eine Auflaufform legen. Hackfleisch würzen und Ei darin verkneten.
Diese Masse auf die Schnitzel streichen , Champignons in Scheiben schneiden und darauflegen.
Bolognese-Fix mit Sahne verrühren und darübergießen.
Bei 200 Grad 30 min in den Backofen und zum Schluß mit Käse überbacken.

 

Puten-Ragout

500 g Putenbrust , 1 Zwiebel, 2 kleine Kohlrabi,
150 g Erbsen, 4 Möhren , 1 Zucchini, 75 g geräucherter Speck
(oder roher Schinken) 1 Eßl. Öl, Salz, Pfeffer,

200 g Sahne, 1/4 l Gemüsebrühe , 2-3 Eßl. Mondamin(hell)
1 Bund Schnittlauch

Fleisch würfeln, Zwiebeln hacken, Gemüse in Scheiben schneiden.
Speck würfeln , in Öl auslassen, Zwiebeln und Fleisch darin anbraten und
wieder herausnehmen. Gemüse andünsten, Sahne und Brühe dazugeben, 8 min
garen.
Fleisch wieder dazugeben, Sauce binden , mit Salz und
Pfeffer abschmecken und Schnittlauch über das Gericht streuen.
 

Würzig überbackene Koteletts

1 kleiner Kopf Wirsing, 250 g Champignons,
2 rote Paprikaschoten, 2 Eßl. (20 g) Butter oder Margarine
1 Becher (200 g) Schlagsahne, etwas Mehl, Salz, Pfeffer, Muskat,
4 ausgelöste Schweinekoteletts ca. 500 g, Öl, Reibekäse

Wirsing putzen, vierteln und den harten Strunk herausschneiden.
Abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.
Champignons und Paprika kleinschneiden .
Pilze in Fett anbraten , Wirsing hinzugeben und kurz andünsten.
Mit 1/4 l Wasser ablöschen und zugedeckt 10-15 min dünsten.
Paprika nach 5 min dazugeben. Sahne und Mehl verrühren
und in das Gemüse gießen, nochmals aufkochen lassen.
Mit Salz , Pfeffer und Muskat abschmecken, Gemüse in eine Auflaufform
schichten.
Fleisch waschen und trocken tupfen. In Öl anbraten , mit Salz und Pfeffer
würzen.
Koteletts auf das Gemüse legen , Käse darüberstreuen.
Unter dem vorgeheizten Grill oder im Backofen bei höchster Stufe 2-3
Minuten backen.
In der Auflaufform servieren,
dazu schmecken Salzkartoffeln oder Weißbrot.


4 Personen

Rotkohl

Köpfchen schälen und schneiden
in Topf mit Fett und Zwiebeln kurz anbraten ,
ca. halb voll Wasser machen, dazu 1/2 Eßlöffel Salz
ca. 3/4 Stunde kochen , soviel Zucker wie Salz drantun (1 Prise),
ein paar Spritzer Essig oder Zitrone , zum Schluß mit Mehlwasser
(Stärkemehl) andicken.
 

Weißkraut

Kopf schälen und schneiden,
mit Zwiebeln und Speck anbraten und mit Wasser halb auffüllen.
Ca. 1 Stunde kochen , etwas Kümmel oder Dill
und etwas Salz mit dazutun. Hackfleisch (leicht gewürzt mit Pfeffer und
Salz)
in kleinen Kugeln dazwischen legen und ca. 20 min bis zum Schluß mitkochen
.
Mit Mehlwasser andicken .
Achtung ! Kraut darf nicht solange kochen, bis es rot wird !
 

Blumenkohlgemüse, Kohlrabigemüse

Kohl auseinandermachen bzw. schneiden und waschen.
in Topf mit Wasser und Salz kochen bis es weich ist. (ca. 20 min)
weiße Sauce aus Mehlschwitze anrühren und mit einem Ei zusammen
in den Topf zum Blumenkohl hineinrühren.

Andere Möglichkeit:
Mehlschwitze , 1 Becher Sahne in den Topf
und mit Muskat, Salz und Maggi würzen.

Dazu schmecken Frikadellen.
Brat-Blumenkohl (paniert wie Schnitzel) darf man
nicht zu lange kochen, damit er noch bißfest ist.
 

Lauchgemüse

Lauch schneiden und in Wasser mit Brühwürfel weichkochen.
Eingeweichte Brötchen zerdrücken und dazutun.
Mit Mehlwasser andicken.

 
 

Nudelauflauf mit Spinat und Gorgonzola

500 g Nudeln (z.B. Fussili, Rigatoni)
400 g Spinat (fein,tiefgefroren, über Nacht auftauen)
1 Zwiebel
1 Becher saure oder süße Sahne
1 Becher Schmand oder Creme Fraiche
150 g Gorgonzola-Käse (oder einen anderen Blauschimmelkäse)
Streukäse
Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch
Je nach Bedarf auch Salami, Schinken oder andere Wurst
· Nudeln ganz kurz kochen (sie müssen noch bißfest sein !).
· Spinat auftauen, unter Rühren kurz aufkochen, salzen und pfeffern
· Spinat und Nudeln in eine Auflaufform vermischen
· Zwiebeln (und Wurst) anbraten, Sahne und Schmand dazutun und
aufkochen
· Gorgonzola in kleinen Stücken hineinrühren, bis er schmilzt
· Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch würzen und über die Nudeln
und den Spinat gebeflauf mit Spinat und Gn.
· Geriebenen Käse darüberstreuen.
· Ca. 30-40 min bei 150 Grad überbacken.
 

2 Personen


Gefüllte Zucchini

4 Zucchini
1 Karotte
1 Tomate

1 kl. Zwiebel
Senf
Tomatenmark
2 Eßlöffel Kräuter-Sahne-Käse
Etwas Sahne
Pfeffer, Salz, Kräuter

Etwas Streu- oder Scheibenkäse

Die Zucchini schälen, längs einen schmalen Deckel abschneiden.
Zucchini und Deckel in heißem Wasser 5 min blanchieren

Die großen Zucchinistücke mit einem Teelöffel aushöhlen.

Die Deckel kleinschneiden, mit der ausgehöhlten Masse in eine Pfanne geben.
Karotte, Tomate und Zwiebel ganz klein schneiden und mit der Zucchinimasse
in der Pfanne andünsten.

Tomatenmark und Senf dazu, ( Menge je nach Belieben)

Zum Schluß den Sahnekäse und die Sahne unterrühren und würzen.

Masse aus der Pfanne in die ausgehöhlten Zucchinihälften füllen , in eine
Auflaufform legen,
mit Käse im Backofen 20-30 min überbacken.
 

Zigeuner-Chili-Flaschensuppe 

· ca. 400 g Hähnchenbrustfilet (oder Putenbrust)
· 2 mittelgroße Zwiebeln
· 1 Flasche Zigeunersauce (Knorr/Maggi/Aldi)
· 1 Flasche Chilisauce ( für hartgesottene auch 2 Flaschen)
· 1 Pck. Fix für Zwiebelsuppe
· 1-2 Pck. Schlagsahne
· etwas Curry-Gewürz
· etwas Suppenpulver oder 1 Würfel
· 2 rote Paprika
· 1 große Dose Mais
· Petersilie, Basilikum, Suppenkräuter etc.
 

Stunden vorher:
Sahne mit Zwiebelsuppenpulver vermischen alles zusammen
Fleisch in Gyros-Streifen schneiden , in einem
Suppentopf
mit Zwiebeln anbraten einlegen
Würzen nicht nötig

Danach:
Suppentopf mit Inhalt erhitzen
Flaschensaucen und Mais dazu Gesamtkochzeit
mit Wasser je nach Belieben verdünnen ca. ½ Stunde
Suppengewürze und Kräuter dazu
Paprika kleinschneiden und dazu
Wenn die Paprika bißfest und weich sind, dann ist die Suppe gut !

 

4 Personen


Erbsensuppe

1 Bund Suppengemüse: 1 Möhre, 1 Stück Sellerie und/oder Kohlrabi, Stück
Lauch
frische Petersilie (oder gefroren)
2-3 Kartoffeln
1 Packung getrocknete Erbsen (mit oder ohne Schale)
2-3 Wienerwürstchen
150 g durchzogener Speck

Salz, Pfeffer, Suppenwürfel oder –pulver, Essig

Geschälte Erbsen in ungesalzenem Wasser aufkochen und ca. ½ Stunde
bei geringer Hitze kochen.

Falls die Erbsen mit Schale sind, dann 1 Tag vorher in
kaltes ungesalzenes Wasser einweichen und dann ca. ½ Stunde kochen.

Gleich dazu: 3 mittelgroße Kartoffeln mitkochen.

Mit einer löchrigen Schöpfkelle ein paar Erbsen herausholen und beiseite
stellen.

Mit Pürierstab die Erbsen gründlich zerkleinern. Die herausgeschöpften

Erbsen dann wieder hinzutun.

Dann die geschälten und gestückelten Sellerie, Kohlrabi, Karotten
hinzufügen, entsprechend Wasser auffüllen.

Jetzt kann gewürzt werden: Mit Salz, Pfeffer, und Brühwürfel
(Gefro-Pulver)
sowie ein paar Spritzer Essig

Noch einmal ca. 20 min kochen.

Falls erwünscht, kann man die Suppe auch noch mit etwas Grünkernmehl oder
einem Schuß Sahne andicken.

Während der Kochzeit Speck würfeln, Lauch schneiden und Wienerle in kleine
Stücken schneiden, in guter Butter in einer Pfanne zusammen anrösten, zum
Schluß in die Suppe tun.

Zum Schluß mit Petersilie garnieren.

(Die Gesamt-Kochzeit sollte ca. 55-60 min betragen !)

Guten Appetit !
 

Für 5 Personen


Thunfischaufstrich

1 Dose Thunfisch abtropfen lassen,
einige Teelöffel Mayonnaise, 1 kleingehackte Zwiebel,
Pfeffer, Salz, Petersilie

alles vermischen, gekühlt als Brotaufstrich servieren.

 

1-2 Personen


Cornflakes-Pfannkuchen mit Lauch

2 EL Mehl mit 5 EL Milch, 1 Ei und 1 EL zerriebenen Cornflakes verquirlen.
Mit 1 Prise Salz würzen, 10 min quellen lassen.
1 Stange Porree in Ringe schneiden und in Butter andünsten,
unter den Teig mischen. In geölter Pfanne goldgelb backen.

Dressing: 100 g Magerjoghurt mit 1 zerriebener Zwiebel und Petersilie verrühren.

 

1-2 Personen


Zwiebelkuchen

1 Packung Pizzateig gemäß Anweisung rühren, kneten und hauchdünn 
in eine Springform oder eine hohe Pizzaform ausrollen.
5 mittelgroße Zwiebeln schälen und fein hacken,
1 Becher Creme Fraiche oder Schmand mit den Zwiebeln vermischen,
1 Päckchen Maggi/Knorr-Fix für Zwiebelsuppe darunterrühren,
evtl. mit Milch oder Sahne verdünnen. Etwas gehackte Petersilie hinzugeben.
Würzen nicht mehr notwendig!  Die Masse auf den Teig geben und mit Reibekäse bestreuen.

Bei 200 Grad ca. 45 min backen.
Dazu schmeckt neuer Pfälzer Wein!


 

4 Personen

Kontakt